Projekte und Aktivitäten

 

Die Projekte der Wirtschaftsjunioren lassen sich mit einem Begriff nur schwer zusammenfassen: Zahlreich, vielseitig und individuell – wie unsere aktiven Mitglieder. Dabei haben wir jährlich wiederkehrende Projekte und Projekte die jedes Jahr neu entstehen.

Es ist für jeden etwas dabei, egal ob für politische und sozial Engagierte, für Anpacker, für Weissbiertrinker, für Querdenker, für Führungskräfte oder Existensgründer - in den Projekten der Wirtschaftsjunioren findet jeder eine Aufgabe, die begeistert und erfüllt. Komme und sei aktiv dabei!

 

 

Witthoer Gespräche

Seit  2012  finden jährlich die politischen Gespräche statt. Ursprünglich fanden diese im Berggasthof Witthoh bei Tuttlingen statt. Aufgrund der steigenden Teilnehmerzahlen in den letzten Jahren wurde der Veranstaltungsort ins Kesselhaus nach Trossingen verlegt.  Wir durften schon namhafte Gäste wie Niels Schmied, Guido Wolf, Boris Palmer, Bernd Lucke oder Christian Lindner begrüßen.  Nach spannenden Vorträgen zu aktuellen politischen Themen standen unsere Referenten dem Publikum immer noch Rede und Antwort und blieben uns auch noch beim lockeren Beisammensein erhalten, so dass wir hier Politik hautnah erleben dürfen.

 

Interessentenabend

Zum Jahresbeginn findet immer einmal im Jahr der Interessentenabend statt. Hier präsentieren sich die Wirtschaftsjunioren Schwarzwald Baar Heuberg der Öffentlichkeit.  Die einzelnen Vorstandsmitglieder stellen hier Ihre einzelnen Ressorts und die ganze Vielfältigkeit  und Möglichkeiten der Wirtschaftsjunioren Deutschlands sowie des Dachverbandes JCI vor.  In lockerer Atmosphäre kann man direkt ins Gespräch mit den „alteingesessenen“ Mitgliedern kommen und sicher aus erster Hand für den Mehrwert den eine Mitgliedschaft in unserem Verband mit sich bring informieren.

Interessent bei den Wirtschaftsjunioren kann jeder Unternehmer und jede Führungskraft werden, welche noch nicht das 40te Lebensjahr vollendet hat und deren Firma im IHK Bezirk Schwarzwald Baar Heuberg ansässig ist.

 

Know-How Transfer im Landtag

Das Projekt

-hautnah den politischen Alltag auf Landesebene erleben-

An zwei vom Landtag festgelegten Tagen im Jahr hat man die Möglichkeit einen Landtagsabgeordneten bei seiner Arbeit zu begleiten. Dabei kann man an Plenarsitzungen und Ausschusssitzungen der verschiedensten Themenbereiche teilnehmen und direkt in den persönlichen Austausch mit den Abgeordneten treten.

Was Ihr tun müsst

Sobald bekannt ist wann der Know-How Transfer stattfindet meldet Euch bei dem zuständigen Landesvorstandsmitglied von Baden-Württemberg über politik@wjbw.de an. Anschließend erhaltet ihre eine Liste aller teilnehmenden Abgeordneten, dann sucht ihr euch einen Abgeordneten aus und setzt Euch mit ihm in Kontakt und sprecht den Tagesablauf ab. Meist findet im Rahmen des Treffen auch noch ein persönliches Treffen mit einem der Landesminister oder gar, wie in diesem Jahr mit dem Ministerpräsidenten statt.

 

Debating

Debating bei den Wirtschaftsjunioren – oder…braucht Rotkäppchen Personenschutz?

Wer live erleben möchte, wie gestandene Unternehmer und Führungskräfte wortgewaltig und voller Inbrunst entweder für oder gegen die persönlichen Schutzmaßnahmen einer Märchenfigur argumentieren, der sollte unbedingt einmal zum Debating bei den Wirtschaftsjunioren gehen!

Das Debating ist ein Redesport, bei dem zwei Teams gegeneinander antreten, um völlig verschiedene Sichtweisen auf ein ihnen zufällig zugewiesenes Thema auszutauschen. Die Teams bekommen entweder die PRO oder die CONTRA Position zu diesem Thema zugeteilt und liefern sich, nach einer nur 15-minutigen Vorbereitungszeit, einen verbalen Schlagabtausch. Damit der Spaß bei diesem Redesport nicht zu kurz kommt und um das Hauptaugenmerkt auf die Technik zu legen, werden überwiegend humorvolle Themen diskutiert. Aber insbesondere bei den nationalen und internationalen Wettkämpfen, halten vermehrt auch ernsthaftere Themen Einzug.

Um im Wettkampf zu bestehen, kommt es auf die Kombination einer Vielzahl von persönlichen Fähigkeiten an, wie Mimik, Tonlage, Körpersprache und Argumentation. Aber auch das Zusammenspiel im Team und Fairness mit den Gegnern spielen eine große Rolle. Das macht das Debating bei den Wirtschaftsjunioren zu einem echten Kommunikations-Allrounder, bei dem jeder mitmachen und sich persönlich weiterentwickeln kann. Denn beim Debating geht es vor allem um eins: Authentizität. Es gibt nicht die eine Strategie, den idealen Redner oder das perfekte Argument. Die Debatte entwickelt sich agil weiter und erhält durch die abwechselnden Sprechzeiten von PRO und CONTRA Team eine ganz eigene Dynamik. Das macht für Teilnehmer und natürlich auch das Publikum den Reiz aus, denn man weiß nie so genau, was im nächsten Moment passieren wird. Nur ein ist gewiss: Es ist eine mitreißende Show. 

Die Einzelleistungen werden von drei Judges, also Punktrichtern, unabhängig voneinander bewertet und addiert und anhand dessen wird das Gewinnerteam der Debatte ermittelt. Es geht also letztendlich darum, elegant und spontan den Kontern des gegnerischen Teams zu begegnen und selbst immer wieder aufs Neue in die Offensive zu gehen, während man eng im Team zusammen hält und gleichzeitig das Publikum begeistert und mit technischer Raffinesse die Judges  überzeugt. Klingt spannend? Ist es auch!

Bei JCI ist das Debating längst ein fester Bestandteil einer jeden Konferenzplanung, aber auch in Deutschland wächst die Fan Gemeinde stetig an. Wer nun Lust bekommen hat, die eigenen Kommunikationsfähigkeiten auf den Prüfstand zu stellen, sei es bei einer Meisterschaft oder bei einem Training oder im eigenen Kreis ein Training oder einen Arbeitskreis anbieten möchte, ist herzlich eingeladen sich unter debating@wjd.dezu melden.  

 

Academies

Die Wirtschaftsjunioren sind auch für die persönliche Weiterentwicklung bekannt. Neben der Übernahme von ehrenamtlicher Verantwortung, Teilnahme von Workshops und Vorträgen sowie das Lernen bei der Umsetzung von zahlreichen Projekten, gibt es vielfältige Trainingsmodule und Akademien.Hier wird Wissen direkt von Wirtschaftsjunioren an Wirtschaftsjunioren weiter gegeben.

Diese WJD Trainer habe spezielle Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen innerhalb der Wirtschaftsjunioren erfolgreich absolviert. Viele nutzen diese Trainerausbildung auch innerhalb Ihres beruflichen Umfelds.

Wer mehr Informationen möchtet findet diese hier: www.wjd-training.org

 

Süd West Academy (SWA)

Es handelt sich hier um eine Gemeinschaftsveranstaltung der Länder Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz, Hessen und Saarland.

Die SWA bringt die faszinierende Welt der Wirtschaftsjunioren und unserem globalen Dachverband JCI näher. Die Teilnehmer gewinnen einen persönlichen Eindruck von den Strukturen auf Landes- und Bundesebene z.B. bei der „Tea-Time“ mit den Landesvorsitzenden. Die Inhalte und Möglichkeiten des Verbandes werden bei einer „Reise durch die WJ-Mitgliedschaft“ vertieft. Bei dem Netzwerken mit Gleichgesinnten aus Südwest wird der „WJ-Spirit“ erlebbar. Die SWA richtet sich an alle Mitglieder, welche die Gesamtstruktur und die Angebote von Land und Bund kennen lernen möchten.

Zielgruppe: Interessenten und “junge“ Mitglieder (JAM-Stars)

 

Teamführungsakademie (TFA)

Es handelt sich hierbei um eine von zwei Bundesakademien. Sie wird jährlich vom Kreis WJ Mannheim-Ludwigshafen organisiert und stellt die Teamführungsfähigkeit in den Vordergrund. Immer Anfang Oktober bietet sie 50 Teilnehmern 4 Tage lang eines der intensivsten WJ Formate.

Die TFA richtet sich an Mitglieder, die in Zukunft in ihrer lokalen Kreisen Verantwortung übernehmen wollen oder dies bereits in ersten Schritten getan haben. Im Rahmen der Teamführungsakademie werden den Teilnehmern Fähigkeiten vermittelt, die sie nicht nur bei den Wirtschaftsjunioren und JCI, sondern auch im beruflichen Umfeld verwenden können. Fragestellungen sind z.B. Wie verhalte ich mich im Teamkontext? Wie bilde ich effektive Teams? Wie führe ich Teams? Wie mache ich Teams erfolgreich?

Zielgruppe: Vollmitglieder mit Engagement

 

Frankfurt Academy (FA)

Es handelt sich hierbei um eine Veranstaltung der WJ Frankfurt für alle WJ-Mitglieder Deutschlands.

Das intensive Kleingruppen-Training beschäftigt sich mit dem zentralen Element erfolgreicher Führung – der jeweiligen Führungspersönlichkeit, also dem Teilnehmer selbst. Integriert in der Lern- und Übungsgruppe, gilt es vor allem, sich selbst in verschiedenen Führungssituationen besser zu beobachten und kennenzulernen. So lässt sich im geschützen Rahmen des Seminars Führung unmittelbar erfahren und nicht zuletzt mit qualifiziertem Feedback konsequent trainieren.

Zielgruppe: Vollmitglieder mit Engagement

 

German Academy

Es handelt sich hierbei um eine Veranstaltung von WJ Deutschland.

Bei der German Academy liegt das Hauptaugenmerk auf der persönlichen Weiterentwicklung. Durch das gemeinsame Organisieren und Durchführen von Veranstaltungen, Übungen zum Teambuilding, Vertrauen und Zusammenhalt wird die Gruppenarbeit gestärkt. Ein weiterer wesentlicher Aspekt ist die Selbstreflexion, vor allem über Kommunikation, Vertrauen und Führung.

Zielgruppe: Vollmitglieder welche im Kreis- Landes- oder Bundesvorstand sehr aktiv sind. Man kann sich für die Teilnahme nicht anmelden man wird vom Landesvorstand vorgeschlagen und vom Bundesvorstand ernannt.

 

European Academy

Diese Veranstaltung wird jedes Jahre von JCI Schweden organisiert und findet in Göteburg statt.

Die Veranstaltung hat das Ziel, eine qualitativ hochwertige Ausbildung anzubieten, um die Professionalität innerhalb von JCI zu steigern, zukünftige länderübergreifende Zusammenarbeit der Teilnehmer anzuregen und Austausch zu fördern.

Zielgruppe: Junge Verantwortungsträger in den WJ-Kreisen. Um teilzunehmen muss man sich bei JCI Göteburg bewerben, anschließend wählt der Bundesvorstand 6 Teilnehmer pro Jahr aus

 

Kreissprecherskilltraining (KSST)

Ein Tag speziell nur für die Kreissprecher. Nach dem „One year to lead“-Prinzip von JCI/WJ wird jeder Kreis ein Jahr lang von einem Kreissprecher geführt. Danach hat ein anderer Junior die Möglichkeit, Kreissprecher zu sein. Im KSST erhalten die zukünftigen Kreissprecher Hilfestellung:

Welche Aufgaben hat eigentlich ein Kreissprecher? Auf was ist zu achten? Wie geht man mit politischen, gesellschaftlichen Themen um? Welche Angebote gibt es von Land und Bund? Wer ist der Kreissprecher vom Nachbarkreis?

Zielgruppe: Gewählte Kreissprecher oder incoming/Stellvertreter

 

Kooperation InsightsDiscovery und WJD Training

Seit der Kooperation zwischen Insights und WJ, gibt es zertifizierte WJD Trainer.

Insights ist ein Persönlichkeitsmodell (vgl. Reiss, Persolog,…) mit dessen Hilfe Coaching oder Teambuildingmaßnahmen für Vorstands-, Konferenz- oder Veranstaltungsteams angeboten werden können.